Mag.a Ida Schermann Psychologie/Psychotherapie - Verändern ist unvermeidlich, wachsen ist eine Wahl.
KLINISCH-PSYCHOLOGISCHE DIAGNOSTIK
für Kinder und Jugendliche
 
Eine klinisch-psychologische Diagnostik ist sinnvoll bei Vorliegen bzw. Vermutung von krankheitswertigen Störungen im
  • Leistungsverhalten
  •  bei emotionalen und/oder
  • sozialen Problemen/Unsicherheiten
des Kindes/Jugendlichen.
 
 
 
 
Indikationen
  • Entwicklungsverzögerungen
 
  • Entwicklungsstörungen (wie z.B. frühkindlicher Autismus, Aspergersyndrom, Störungen der motorischen Fertigkeiten, Störungen der schulischen Fertigkeiten {Rechenstörung, Lese-Rechtschreibstörung}, Störungen in der Sprachentwicklung)
 
  • Verhaltens- und emotionale Störungen (wie Aufmerksamkeitsstörungen, Störungen des Sozialverhaltens, heftige Trotz-und Wutreaktionen, Mutismus, Ticstörungen, Einnässen, Einkoten, hyperkinetische Störung, Trennungsängste, Schlafstörungen, Phobien, heftige Geschwisterrivalität)
(Die Aufzählung der Indikationen ist nicht als vollständig zu verstehen.)